HOFGESCHICHTE:

DIE GESCHICHTE DES HOFES LÄSST SICH BIS IN DAS 17. JHD. ZURÜCK VERFOLGEN.

IM GRUNDBUCH MIT DEM DATUM 1820, WIRD DIE LIEGENSCHAFT ALS „HERRGOTT WEINGART MIT BEHAUSUNG“ BEZEICHNET. DER VULGONAME BESTAND DAMALS SCHON, DOCH FINDET SICH ÜBER SEINE HERKUNFT KEIN GENAUER ANHALTSPUNKT. VERMUTLICH KOMMT DER NAME VON UNSEREN VORFAHREN, DIE „KURPFUSCHER“ (WUNDERHEILER) WAREN. SEIT 1855 BESTEHT HIER AUCH EIN KELLER UND 1 ACHTEL WEINGARTEN.

DAS ÄLTESTE WEINBAUGEBIET IST DER SÜDHANG DES KIRCHBERGES, SCHON IM 14. JAHRHUNDERT ALS WEINBAUGEBIET BEKANNT UND DEN HERRSCHAFTEN STAINZ, FRAUENTHAL UND WINTERHOF UNTER TAN.

DER NEUBERG IST, WIE DER NAME SAGT, EIN JÜNGERER RIED UND WIRD ERST UM DIE MITTE DES 16. JAHRHUNDERTS GENANNT. GEHÖRTE TEILS NACH STAINZ UND PLANKENWARTH. 
DEN HOF ZU ÜBERNEHMEN HABEN WIR ZUR BERUFUNG GEMACHT. SCHRITTWEISE STELLTEN WIR DIE EINZELNEN LAGEN AUF BIO-DYNAMISCHE WIRTSCHAFTSWEISE UM. WAS DEN PFLANZEN, TIEREN UND BESONDERS UNS GUT TUT.

DIE WEINGÄRTEN:

MUTTER ERDE“ …WIR BRAUCHEN SIE, ABER SIE NICHT UNBEDINGT UNS!

WER SICH UM DIE GESETZE  EINES GESUNDEN LEBENS BEMÜHT, MUSS SICH MIT DEN LEBENSVORGÄNGEN IN DER OBERSTEN BODENSCHICHT UNSERER ERDE BEFASSEN. 
GEGEN DIE GESETZE DER NATURORDNUNG -DES WERDENS UND DES VERGEHENS - SOLLTEN WIR NICHT VERSTOSSEN, WENN WIR NICHT UNSERE EIGENE EXISTENZ AUFS SPIEL SETZEN WOLLEN
DER KREISLAUF DER GESUNDHEIT, WELCHER IN DER ERDE PFLANZE, TIER UND MENSCH EINBEZIEHT, FÜHRT UNS WIEDER ZUR ERDE ZURÜCK.
DIESEN KREISLAUF REIN ZU HALTEN IST FÜR UNS OBERSTES GEBOT.
DER WEINBERG, AUS DER MONOKULTUR IN EIN FUNKTIONIERENDES WEINBERG - ÖKOSYSTEM VERWANDELT, FÜHRT ZU LEBENDIGER ERDE, GESUNDE PFLANZEN, GESUNDE TRAUBEN!